Montag, 26. Juni 2017

Umgang mit Emotionen - YVS083



Höre einen Vortrag von Sukadev über die Emotionen
vom Yoga-Standpunkt betrachtet - und dieses jeweils von den
verschiedenen Yoga-Richtungen bzw. aus verschiedenen Konzepten heraus.




Du erfährst mit diesem Vortrag viel Wissenswertes über nachfolgende Begriffe bzw. Aspekte:



  • Jnana Yoga - die 5 Koshas
  • Raja Yoga - Buddhi als Raja, König, Führungspersönlichkeit
  • Mitarbeiter/innen: Emotionen, Wünsche, Fähigkeiten
  • Emotionen als Informationen mit Energie
  • Emotionen als Handlungsempfehlung mit Energie
  • Emotionen als Zeichen, etwas zu tun
  • Emotionen als Zeichen der Dosha-Übersteigerung
  • Emotionen als Verarbeitung
  • Emotionen als Zeichen unverarbeiteten Träumen
  • Alltagsemotionen als fehlgeleitete Adaptionsprozesse
  • Emotionen als Begleitung von Schattenseiten
  • Eigenes Temperament (Prakriti) annehmen lernen
  • Höhere Emotionen fördern


Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.

Donnerstag, 22. Juni 2017

Stimmschulung für Yogalehrer - YVS082





Höre einen Vortrag von Sukadev, wo er dir viele Tipps gibt, wie du als Yogalehrer (oder auch für andere Bereiche) deine Stimme schulen kannst, um deine Schüler mit deiner Stimme in eine tiefere Entspannung zu führen oder auch sonst mit Hilfe der Stimme tiefer in die Yoga Stellung leitest.


Erfahre mehr über die Stimmschulung nach der 3-Chakra-Methode,
und wie du 3 Chakras, die für die Kommunikation wichtig sind, z.B. mit
Hilfe der Bauchatmung und anderen Möglichkeiten aktivierst.


Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.

Samstag, 17. Juni 2017

Die Reihenfolge der Asanas - YVS081







Erfahre von Sukadev, warum gerade die Reihenfolge
innerhalb der Asanas eine wichtige Rolle bei den Asanas innerhalb der YogaVidya Grundreihe spielt.





Empfohlen werden die Asanas in der nachfolgenden
Reihenfolge:











4. Drehende Stellungen




6. Stehende Stellungen





Auf die genauen Hintergründe, warum diese
Reihenfolge im Yoga auch körperlich, energetisch, geistig und auch spirituell positiv
in ihren Wirkungen ist, darauf geht Sukadev weiter in diesem Videovortrag ein.





Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Asana“,
die wiederum Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitlicheYogaweg“ ist .

Freitag, 16. Juni 2017

Die 12 Asanas - YVS080

In diesem Vortrag von Sukadev  erfährst du Weiteres über die Wirkungen der Asanas im Allgemeinen sowie insbesondere auch die jeweils verschiedenen Wirkungen der einzelnen 12 Hauptasanas aus der Yoga Vidya http://wiki.yoga-vidya.de/Yoga Vidya Grundreihe detailliert erläutert - gepaart mit einigen Tipps zu den Asanas:

Die 12 Hauptasanas sind:
1. Kopfstand, Shirshasana
2. Schulterstand, Sarvangasana
3. Pflug, Halasana
4. Fisch, Matsyasana
5. Vorwärtsbeuge, Paschimottanasana
6. Kobra, Bhujangasana
7. Heuschrecke, Shalabhasana
8. Bogen, Dhanurasana
9. Drehsitz Ardha Matsyendrasana
10. Pfau, Mayurasana
11. Stehende Vorwärtsbeuge, Padahastasana
12. Dreieck, Trikonasana

Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Asana“, die wiederum Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ ist.

Wirkung der Asanas (Yoga Körperübungen) - YVS079



In diesem Videovortrag spricht Sukadev detailliert über die vielseitigen Wirkungen der Asanas aus dem Hatha Yoga.


Yoga Übungen bzw. Asanas wirken sich auf allen Ebenen der Koshas, den Energiehüllen, aus:



Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Asana“, die wiederum Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ ist.

Fasten - YVS078





Erfahre von Sukadev in seinem neuen Videovortrag über die verschiedenen Gründe und Vorteile des Fastens.




Gründe bzw. Vorteile des Fastens können zum Beispiel sein:





Darüber hinaus spricht Sukadev über viele weitere Themen rund ums Fasten. Hier eine Übersicht:




Formen des Fastens:





Längeres Fasten:



  • 5 Tage Fasten, davor 1-2 Entlastungstage; danach 1-2 Aufbautage;
  • Reinigung, Regeneration, subtilere Energie, spirituelle Erfahrung
  • Allein oder gemeinsam mit anderen
  • Fastentage am besten im Ashram


Fasten, wie bei Yoga Vidya üblich:


Bei Yoga Vidya wird das Fasten z.T. wie von Swami Vishnu-devananda gelehrt und hat Gemeinsamkeiten mit dem Buchinger Fasten, das in Deutschland manchmal als "klassisches Fasten" bezeichnet wird:



  • 1-2 Entlastungstage: Rohkosttag, Obsttag; alternativ: Gedämpftes Gemüse oder Vollkornreis oder Khichari
  • Am Abend vor dem Fasten Einlauf
  • Danach morgens 1-2 Gläser frisch gepresster Obst- oder Gemüsesaft
  • Eventuell mittags 1-2 Gläser frisch gepresster Obst- oder Gemüsesaft
  • Abends Gemüsebrühe
  • Am Tag ausreichend reines Wasser und/oder Kräutertee


Reinigungstechniken (Kriyas):





Spirituelle Praktiken begleitend zum Fasten:





Fastenbrechen:



  • Aufbautage
  • Erster Tag Obst
  • Zweiter Tag Rohkost
  • Dritter Tag: 3 Mahzeiten; gesund, leicht verdaulich, nicht zuviel; dazwischen nichts
Im Anschluss an Fasten sollte sich eine gesunde Lebensweise anschließen.




Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe über Yoga Ernährung, die wiederum ein Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ ist.




Mangelerscheinungen bei vegetarischer / veganer Ernährung - YVS077

In diesem Videovortrag von Sukadev über Ernährung geht er auf die Frage von Mangelerscheinungen bei vegetarischer bzw. veganer Ernährung ein - insbesondere auf die Faktoren wie Eisen, B12, Calcium, Jod, Zink, Omega 3, Vollkorn, Hülsenfrucht, Salat/Gemüse, Obst; Nuss, Samen etc.



 Erfahre weitere Hintergründe in diesem Videovortrag, der Teil der
Vortragsreihe über Yoga Ernährung ist, welcher wiederum ein Teil der
Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ ist.